Galileo erklärt - Frequenz!

Lesezeit: 2 Minuten


Wir von Galileo legen viel Wert darauf...

...unsere Kunden persönlich zu beraten damit diese ihr optimales Galileo Trainingsziel oder Galileo Therapieziel von A-Z erreichen. In Zeiten wie diesen verlagern wir unsere Einweisungstermine auf Skype / WhatsApp.

 

Hier kann es aufgrund von Technik oder schlichtweg Menschlichkeit schnell mal passieren, dass Begriffe nicht verstanden oder überhört werden, welche dann im Nachhinein Fragen aufwerfen.

 

Aus diesem Grund rufen wir „Galileo erklärt!" ins Leben!

Jede Woche greifen wir hier in unserer Blog-Übersicht einen Begriff auf, welcher für Ihr Vibrationstraining relevant ist. Schicken Sie uns gerne >> hier Ihre Begriffe, wir freuen uns darauf! Umfangreiche Galileo Schulungsvideos finden Sie übrigens hier.



Frequenz (oder Hertz)

Es ist ganz entscheidend, dass eine Vibrationsplatte sowohl sehr niedrige als auch sehr hohe Frequenzen bietet. Nur so kann man intensiv seine Muskeln trainieren und kräftigen (wichtig für das Bodystyling und für die Gewichtsreduktion), und auf der anderen Seite Entspannen und Lockern, zum Beispiel bei einstelligen Frequenzen.

 

Die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde (also: die Galileo Wippgeschwindigkeit pro Sekunde) nennt man Frequenz. Diese wird in Hertz (Hz) angegeben. Eine Schwingung

der Galileo Wippe (siehe Grafik mit Skelett) bezeichnet den Weg vom niedrigsten Punkt zum höchsten Punkt und wieder zurück. 

 

20 Hertz bieten Ihnen somit 20 Schwingungen / 20 Muskelkontraktionen (MK) pro Sekunde pro Körperseite. Ein nur einminütiges Galileo Training bei 20 Hz entsprechen somit 2.400 Muskelkontraktionen in Ihrem Körper. (60 Sekunden x 40 = 2.400 MK). Somit ergibt sich eine hohe Trainingsdichte bei minimalem Zeitaufwand. 


Eine nur 5-minütige Galileoanwendung - je nur 3 x pro Woche - können ausreichend sein, um positive Wirkung in Ihrem Körper (Knochen, Muskulatur, Stoffwechsel) zu erzielen. Bei Galileo reichen die Frequenzen von 5 bis 36 Hertz. Hierbei haben unterschiedliche Frequenzen unterschiedliche Effekte. Merke: Die Frequenz definiert Ihr individuelles Ziel und niemals die Intensität!


Frequenzen und Therapieeffekte bei der Galileo Therapie

Galileo Frequenzen Therapie
Vergrößern: Klick!

Frequenzen und Trainingseffekte beim Galileo Training

Galileo Frequenzen - Training
Vergrößern: Klick!
Frequenz   Therapie- & Trainingsziel
5-10 Hz. Balance, Mobilisation, Entspannung, Cool down & Massage
12-20 Hz. Muskelentspannung, Dehnung des Muskel- und Sehnenapparats, Verbesserung der Flexibilität,      Lockerung der Rückenmuskulatur, Muskellängentraining, Faszientraining, Reduktion von Muskelkater
20-36 Hz. Kraft, Leistung, Muskelaufbau, Faszientraining, Bodyforming, Ausdauerkapazität

Wobbelfunktion mit zufälliger Frequenzänderung für noch mehr Effekte in Training und Therapie!

Galileo Vibrationsplatten können aber noch mehr. Die Galileo Wobbelfunktion bietet Therapie und Training mit zufälligen Frequenzänderungen. Die Geschwindigkeit der Frequenzänderungen kann nach Belieben im Schwierigkeitsgrad leicht, mittel oder schwer gewählt werden.

 

Die Wobbel-Funktion bietet Ihnen ein Extra an Trainingsvielfalt und eignet sich insbesondere für effektives Gleichgewichts-, Balance- und Koordinations-Training, da man nicht vorhersehen kann, wie sich die Frequenz im Trainingsverlauf verändert.

 

Bei der Wobbel-Funktion ändert sich die Trainingsfrequenz je nach zuvor gewähltem Schwierigkeitsgrad schneller oder langsamer.


Die mittlere Frequenz, um welche die zufälligen Frequenzänderungen stattfinden, können Sie dabei selbst bestimmen und während einer laufenden Trainingssitzung mit Hilfe der Fernbedienung nach oben oder unten verändern. Nutzen Sie die Wobbel-Funktion insbesondere für Balance- und Koordinations-Übungen oder einfach nur für den Extra-Kick beim Workout-Training mit hohen Frequenzen in der tiefen Hocke!

 

Sie haben Fragen zu Galileo? Rufen Sie uns GRATIS unter 0800 70 70 008 an. Anita, unser medizinisches Team und ich freuen sich auf ein nettes Telefonat mit Ihnen. 

 

Bleiben Sie bitte fit, gesund und zuversichtlich,

Anita und Markus